Skip to main content

Wie gelingt der perfekte Espresso?

Die Zubereitung von Espresso unterliegt strengen Regeln, sogar eine Formel gibt es: Die 5-M-Formel für perfekten Genuss:

  1. Mischung: Die Kaffeebohnenmischung aus Arabica- und Robusta-Bohnen sollte speziell für Espresso geröstet worden und frisch sein.
  2. Menge: Keine Kompromisse: Ein Espresso benötigt 7 Gramm Kaffeemehl. Nicht mehr und nicht weniger.
  3. Mahlgrad: Nicht zu fein und nicht zu grob, viele Espresso-Liebhaber haben ihren persönlichen Lieblings-Mahlgrad.
  4. Maschine: Ja, da scheiden sich die Geister. Ob Siebträger, Handhebel oder Vollautomat, alles eine Frage des Geschmacks. Was aber sicher sein sollte: Der Wasserdruck muss mindestens 9 bar betragen, um eine gute Crema zu produzieren. Auch muss das Wasser heiß genug sein, wenn möglich gefiltert.
  5. Mensch: Auch wenn manche Maschinen fast alles selbst machen, gefühlvolles Tampern des Kaffeemehls bei Siebträgermaschinen und die richtige Tasse machen den Espresso erst perfekt.

Test: Beim Einstreuen von Zucker muss sich auf der Crema eine kleine Zuckerinsel bilden – dann ist die Crema perfekt.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.